Telefonnummer - 07557 - 424

Wanderrundweg "Aachtobel"

Mittwoch, 18 Februar 2015 00:00

Ein wunderschöner, ausgeschilderter Wanderweg direkt vor unserer Tür

Der Aachtobel ist einer der schönsten Wanderwege der Bodenseeregion. Er ist bereits 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und gehört damit zu den ältesten Naturschutzgebieten Deutschlands. Der Einstieg befindet sich direkt vor unserem Haus und ist gut ausgeschildert.

Die Linzer Ach verläuft auf einer Länge von 2 km Länge. Entlang eines Molassefels wandern Sie durch einen Grau-Erlen-Auwald mit vielen sehenswerten Schluchten. An den Hängen finden Sie seltene Pflanzen und Tiere, wie zum Beispiel den Aaronstab. Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar den Eisvogel sehen. Auf Ihrem Weg liegt die 500 jährige Wallfahrtskapelle Maria im Stein, bei der Sie eine Ruhepause einlegen sollten. Zahlreichen Motivtafeln zeugen vom Glauben an die Hilfe der Gottesmutter. Gehen Sie weiter treffen Sie auf zahlreiche Ausblickpunkte auf den Bodensee und den Linzgau.

Für die Wanderung von 7,5 km benötigen Sie ca. 3 Stunden.

Am Ende Ihrer Wanderung können Sie im Biergarten des nahegelegen Gasthof Adlers, direkt oberhalb unseres Hofes, einkehren oder einen kleinen Abstecher zur uralten Linde in Hohenbodman machen. Der Legende nach ist diese Linde über tausend Jahre alt.

 

 

Aussicht vom Hohenbodmaner Turm

 

 

Ein Gast schrieb uns ein nettes Gedicht über unseren wunderschönen Rundweg "Aachtobel"


Eine Wanderung von Burghöfe zu Maria im Stein
tut jedem gut, muss unbedingt sein.

Die Stille und Ruhe zu jeder Zeit,
ist Balsam für dein Herz und wirkt befreit.

Hier kannst du loslassen und beten,
über all deinen Kummer reden.

Anzünden darfst du Kerzen
und bitten von ganzen Herzen

Danach fühlst du dich erleichtert von deiner Last,
bedankst dich fürs Zuhören und gehst ohne Hast.

Deine Wanderung führt dich nun vorbei am Wasserlauf,
durch geschwungene Pfade, nach Hohenbodman hinauf.

Vermost liegt am Rand das alte Holz
und der Wald zeigt sich mit neuem Grün ganz stolz.

Zuhören kannst du dem Wasserrauschen
und dem Jubilieren der Vögel lauschen.

Glücklich vereint mit der Natur
Fühlst du dich wohl auf dieser Tour.

Sei behutsam und du kannst viel entdecken,
wie stolze Märzenbecher ihre Köpfchen recken.

Wo junge Triebe und Blumen den Wegrand zieren
und dir viel Freude bereiten beim Spazieren.

Beim Stauwehr nun angelangt,
schaust du zurück wie gebannt.

Herrlich war dieser verwurzelte Weg,
vor allem zu überqueren manch kleiner Steg.

Nun geht`s nach Hohenbodman hinauf, etwas beschwerlich,
wir werden aber belohnt ganz gehörig.

In der Turmspitze nun angelangt,
sind wir stumm, schauen wie gebannt.

Einen solchen Ausblick, einfach famos,
weite Ferne, Bodensee und Alpen grandios.

Man muss es einfach erleben und sehen,
deshalb sollte man diesen Rundweg gehen.

Auf den Burghöfen angekommen, ist uns dann klar,
diese Wanderroute war wunderbar.

 

Letzte Änderung am Freitag, 20 Februar 2015 20:17
Gelesen 4385 mal